Akutgeriatrie: Dr. Siebert jetzt Chefärztin

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenAllgemein, News, Startseite VOF

DSC_0304

Aufgrund der hohen Leistungskonstanz der Akutgeriatrie am Krankenhaus Vilshofen wurde die bisher leitende Ärztin Dr. med. univ. (Wien) Iris Siebert am 1. Mai wohlverdient zur Chefärztin der Abteilung befördert.

Die Fachärztin für Allgemeinmedizin mit den Zusatzbezeichnungen Geriatrie und Palliativmedizin sorgt seit drei Jahren federführend für die umfassende geriatrische Versorgung am Krankenhaus Vilshofen. Seitdem werden dort jährlich rund 320 ältere Patienten mit akuten Erkrankungen behandelt. „Der Zufall und die Familienplanung führten mich in die Geriatrie und aus Überzeugung bin ich in diesem Fach geblieben“, erklärt Dr. Siebert. Vor allem die Ausbildung zur Allgemeinmedizinerin komme ihr hier zugute, da in der Geriatrie immer Erkrankungen aus verschiedenen Fachrichtungen gleichzeitig auftreten.

Ihre Pläne:

Für die Zukunft steht der Ausbau der geriatrischen Abteilung auf 40 Betten im Zentrum. Das betrifft sowohl bauliche als auch personelle Strukturen. Neben den Vorbereitungen für das neue Gebäude gilt es auch, ein motiviertes und gut ausgebildetes Personal, das viel Freude an der Arbeit mit alten Menschen hat, zu akquirieren bzw. auszubilden.

Gratulierten der neu ernannten Chefärztin Dr. Iris Siebert (2.v.r.): (v.l.n.r.) stellvertretende Pflegedienstleiterin Ines Jochum, Pflegedienstleiter Helmut Hopper, Stationsleitung Susanne Pletz, Chefarzt Innere Medizin Dr. Ludwig Weber, Geschäftsführerin A. Cornelia Bönnighausen, Verwaltungsleiter Josef Mader sowie Geschäftsführer Herbert-M. Pichler.


Zur Akutgeriatrie