Hilf uns Helfen – jede Spende zählt

  • Wir – die Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen – sichern jeden Tag die medizinische Grund- und Regelversorgung in der Region und darüber hinaus. Um unsere Versorgung immer weiter zu verbessern, stetig auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben und die Erwartungen unserer Patienten bestmöglich zu erfüllen, sind große Investitionen nötig – wie zum Beispiel in neue, hochspezialisierte Geräte oder baulich-infrastrukturelle Maßnahmen. Dabei sind wir auf jede Unterstützung von innen und außen angewiesen.

    Aktuell sind an unseren drei Standorten größere Bauprojekte geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 70 Millionen Euro.

  • Der Freistaat wird diese Projekte nur mit maximal 70% fördern, das heißt: rund 20 Millionen Euro müssen von den Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen selbst finanziert werden. Als gemeinnützig anerkannte GmbH müssen wir keine Gewinne an Gesellschafter abführen, d.h. jeder Euro, den wir nicht für Zins und Tilgung ausgeben müssen, kommt unmittelbar unseren Patienten und auch Mitarbeitern zugute.

    Mit einer Spende unterstützen Sie Ihr Krankenhaus bzw. ein bestimmtes Projekt, das Ihnen am Herzen liegt. Wir garantieren Ihnen, dass Ihre Zuwendung zu 100 Prozent für das gewünschte Projekt eingesetzt wird.

Die Krankenhausfinanzierung
Krankenhäuser finanzieren sich in Deutschland über die sogenannte duale Krankenhausfinanzierung. Die Betriebskosten, also Kosten, die für die Patientenbehandlung anfallen, werden über sogenannte DRG-Entgelte erlöst. Hierzu gehören u.a. Gehälter für Ärzte, Pflegekräfte und Verwaltungsmitarbeiter oder Kosten für benötigtes Behandlungsmaterial. Kostenträger sind die Krankenkassen.

Der zweite wichtige Posten sind die Investitionskosten. Investitionen sind regelmäßig nötig wie etwa in neue und bessere diagnostische oder therapeutische Gerätschaften wie einem Linksherzkathetermessplatz, einer neuen Sterilisationsabteilung oder einem neuen OP.

Aber auch in baulich-strukturelle Maßnahmen muss regelmäßig investiert werden wie den Bau eines neuen Bettentraktes oder der Sanierung von Patientenzimmern. Bei den Investitionen ist ein Krankenhaus auf Fördermittel des Bundeslandes angewiesen, dass sich anteilig daran beteiligt.

Das Problem
Leider steigt die Finanzierungslücke deutscher Kliniken Jahr für Jahr. Grund sind zum einen die jährlich sinkenden DRG-Entgelte für die erbrachten medizinischen Leistungen, was bedeutet, dass die Betriebskosten der deutschen Kliniken immer weniger gedeckt sind.

Zum anderen sinkt die Höhe der Fördermittel durch die Länder seit Jahren, d.h., dass sich diese in immer geringerem Umfang an den Investitionen beteiligen. Wir müssen also irgendwie diese immer größer werdende Lücke selbst finanzieren. Das können wir – vor dem Hintergrund immer weiter fallender Erlöse – langfristig nicht alleine schaffen. Laut einer Pressemeldung aus dem April dieses Jahres schreibt die Hälfte aller bayerischen Kliniken rote Zahlen.


Förderprojekte

Vilshofen: Neubau Akutgeriatrie und Sanierung

  • 3D-Entwurf: So könnte die neue Akutgeriatrie aussehen

    3D-Entwurf: So könnte die neue Akutgeriatrie aussehen

  • Am Krankenhaus Vilshofen sind mehrere baulich-infrastrukturelle Projekte in Planung. Zum einen ist ein ganz neuer Gebäudekomplex für die Akutgeriatrie für die älteren Patienten mit 40 Betten geplant, die derzeit noch im Krankenhaus „eingeschoben“ ist. Zum anderen sind ein Erweiterungsbau um 40 Betten sowie die Sanierung der Pflegebereiche der Klinik geplant.

Rotthalmünster: Neue Schulen, neuer Funktionstrakt, Gebäudesanierung

  • Das größte Bauprojekt ist für den Standort Rotthalmünster geplant. Dort wird mit einem Neubau für die Berufsfachschulen für Krankenpflege und Physiotherapie begonnen, gefolgt von einem Neubau mit Operationssälen, Funktionsräumen, Ambulanzbereichen und Praxen. Die vorgezogene bauliche Verwirklichung des Projekts „Schulen“ im Rahmen der Erweiterung des Krankenhauses Rotthalmünster ist notwendig, da das neue Gebäude an der Stelle errichtet werden soll, an der sich derzeit die Krankenpflegeschule befindet.

    Der Neubau für die beiden Berufsfachschulen unter einem Dach ist wegweisend. So können die Berufsfachschule für Krankenpflege und die Berufsfachschule für Physiotherapie künftig viele Räume gemeinsam nutzen und Lernressourcen teilen. Nachdem der Realisierung des neuen Gebäudes für das Krankenhaus, können dann anschließend die frei werdenden Flächen im Altbau behutsam saniert und ihren neuen Funktionen zugeführt werden. Beispielsweise soll dort die Physiotherapie, die sich momentan im Untergeschoss befindet, untergebracht werden.

    Neue Krankenpflegeschule - So könnte sie aussehen

    Neue Krankenpflegeschule – So könnte sie aussehen

  • Krankenhaus Rotthalmünster: 3D-Entwurf

    Krankenhaus Rotthalmünster: 3D-Entwurf

    Blick auf den möglichen neuen Eingangsbereich

    Blick auf den möglichen neuen Eingangsbereich


Wegscheid: Neues Gebäude für die Psychosomatik

  • Auch am Standort Wegscheid investieren die Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen in einen Neubau: Auf den Flächen des alten Schwesterngebäudes soll ein Gebäude mit Therapieräumen und Patientenzimmern für die psychosomatische Abteilung entstehen. Ein Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen (MDK) hat die Notwendigkeit von 40 bis 50 Betten in der Region bereits bestätigt.
  • Der geplante Anbau: südlich, hinter dem Krankenhaus

    Der geplante Anbau: südlich, hinter dem Krankenhaus


So können Sie spenden

Per Überweisung

Bitte als Verwendungszweck den Klinikstandort sowie Ihren Vor- und Nachnamen und Adresse angeben

Unser Spendenkonto

Bank: VR Bank Rottal-Inn eG
Begünstigter: Landkreis Passau Krankenhaus gGmbH
IBAN: DE51 7406 1813 0100 0069 80
BIC: GENODEF1PFK
 

…oder per Lastschriftverfahren

Einfach das Formular ausgefüllt und unterschrieben in einem frankierten Briefumschlag mit Fenster an uns senden.

Zum SEPA-Basislastschriftmandat

…oder direkt via Paypal

Bitte als Zweck den Klinikstandort angeben

 


Sie planen einen Geburtstag, eine Hochzeit oder ein Firmenjubiläum und sind eigentlich „wunschlos glücklich“? Ein toller Anlass, um sich für den guten Zweck einzusetzen: Wünschen Sie sich doch von Ihren Gästen anstatt der üblichen materiellen Geschenke eine Spende für Ihr Krankenhaus! So funktioniert es:

  1. Variante: Sie sammeln die Geldspenden auf Ihrer Feier ein und überweisen den Gesamtbetrag auf unser Spendenkonto.
  2. Variante: Ihre Gäste überweisen die Spende direkt auf unser Spendenkonto. Optional: Damit wir die Spenden Ihrer Gäste Ihnen als Gastgeber zuordnen können, bitte ein konkretes Stichwort (z.B. „Geburtstag Max Mustermann“) als zusätzlichen Verwendungszweck vorgeben.

Spenden an die Kliniken der Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen können Sie steuerlich geltend machen:

  • Unter 200 Euro genügt der Kontoauszug als vereinfachter Beleg.
  • Über 200 Euro oder bei PayPal-Zahlungen stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus. Dazu bitte bei der Überweisung nach Verwendungszweck, Namen und vollständiger Adresse das Wort „Quittung“ mit angeben. Bei PayPal genügt zusätzlich zum Zweck das Wort „Quittung“ . Alternativ können Sie auch eine Email mit dem Betreff „Spendenquittung“ an uns senden:
    Spendenquittung per Email anfordern

Wir danken für Ihre Spende!

Gerne möchten wir alle Spender namentlich auf der Webseite und auf der Spendentafel in dem unterstützten Krankenhaus auflisten. Wenn Sie nicht genannt werden möchten, bitte dahinter hinter Ihrem Namen im Verwendungszweck das Wort „anonym“ eintragen.


Spenden als Firma bzw. Großspender

Sie möchten uns als Firma oder Großspender mit einer großzügigen Zuwendung oder Aktion unterstützen und somit einen wichtigen Beitrag für die medizinische Versorgung in unserer Region leisten? Für Ihr Engagement gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Patenschaften oder Sponsoring. Gerne beraten wir Sie hierzu auch persönlich, um gemeinsam ein passendes Projekt zu finden. Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit.

Fördervereine

Die Spendenkampagnen finden in Ergänzung zu der Tätigkeit der Fördervereine der Krankenhäuser Rotthalmünster, Vilshofen und Wegscheid statt, denen wir an dieser Stelle für ihren Einsatz zum Wohle der Kliniken einen herzlichen Dank aussprechen möchten. Wenn Sie auch Mitglied im Förderverein werden möchten, dann finden Sie hier alle Infos und die Beitrittserklärung.


Kontakt

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, dann können Sie sich gerne jederzeit mit uns in Verbindung setzen.

Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen
Externe Kommunikation
Roseggerstraße 1
94474 Vilshofen a.d. Donau

Frau Selina Lubitzki

Telefon: 08541/206-340

Email

Aktuelles

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass die Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen oder unsere Einrichtungen kein Partner der Kinderhilfe Eckental GmbH für deren Aktion „Trösterbären“ ist und diese auch nicht unterstützt. Wenn Sie unsere Krankenhäuser unterstützen möchten, nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu uns auf. Vielen Dank.