Rotthalmünster/Vilshofen: Zertifikat „Endoprothetikzentrum Passau Land“ bestätigt

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenÄrzte Newsboard

Die beiden Hauptverantwortlichen des Endoprothetikzentrums Passau Land, Chefarzt Dr. Hans-Otto Rieger (Krankenhaus Vilshofen) und Chefarzt Dr. med. Skrebsky (Krankenhaus Rotthalmünster) im Gespräch. (Foto: F. Richter)

Überwachungsaudit bestätigt die Zertifizierung als „Endoprothetikzentrum Passau Land“ der Abteilungen für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin an den Krankenhäusern Rotthalmünster und Vilshofen. Die Erstzertifizierung erfolgte in 2015. Damit erfüllen die Abteilungen für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin beider Standorte die Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Diese stellen eine qualitativ hochwertige Durchführung der Implantation von künstlichen Hüft- und Kniegelenken sicher.

Durch eine unabhängige Prüfung werden sämtliche Abläufe in der Klinik vom Erstkontakt mit dem Patienten bis zur Reha-Organisation und Nachbehandlung sowie die Patientensicherheit und das optimale Operationsergebnis bewertet. Leiter des EPZ Passau Land ist Chefarzt Dr. Hans-Otto Rieger. In Rotthalmünster trägt Chefarzt Dr. Thomas Skrebsky die Verantwortung.

Zur Pressemeldung

Moderne Endoprothetik

Arthrose in Knie oder Hüfte: Dr. med. Hans-Otto Rieger, Leiter des Endoprothetikzentrum Passau Land (EPZ) und Chefarzt für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin am Krankenhaus Vilshofen sowie Dr. med. Thomas Skrebsky, Chefarzt für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin am Krankenhaus Rotthalmünster, zu konservativen und operativen Therapiemöglichkeiten.

Zum Artikel