Weiterbildung: B.Sc. Physician Assistant

Neuer Beruf: Arztassistent / Medizinassistent

Sie sind in einem Gesundheitsfachberuf tätig und wollen sich im ärztlichen Tätigkeitsbereich fortbilden? Dann ist das neue Physician Assistance Studium genau das richtige. Wir bieten unseren Beschäftigten an den Krankenhäusern im Landkreis Passau die hochschulische Weiterbildung zum Physician Assistant (Arztassistent oder Medizinassistent) in Form eines berufsbegleitenden Bachelorstudiums an – und wir übernehmen den Großteil der Kosten.

Sie sind bereits Physician Assistant und suchen eine neue Stelle? Dann können Sie sich hier bei uns bewerben.

  • Starten Sie bei den Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen. Wir sind ein starkes Unternehmen.

    Landkreis Passau: im Südosten von Bayern

    • 7 Standorte
    • 1.280 Beschäftigte
    • 504 Betten
    • 23.500 stationäre Fälle
    • 38.200 ambulante Fälle
  •  Übersicht unserer Kliniken im Landkreis Passauim Südosten von Bayern

    Übersicht unserer Kliniken im Landkreis Passau
    im Südosten von Bayern

Berufsbild & Tätigkeiten

Aufgabe eines Physician Assistant ist es, den Arzt zu unterstützen, ihm delegierbare ärztliche Tätigkeiten abzunehmen und ihn so für seine Kernaufgaben zu entlasten. Das Berufsbild ist in etwa vergleichbar mit dem Tätigkeitsprofil eines Assistenzarztes.

Zu den delegierbaren Aufgaben gehören unter anderem:

  • die Blutabnahme,
  • das Mitwirken bei komplexen Untersuchungen,
  • die Assistenz bei Operationen und Notfallbehandlungen,
  • das Mitwirken bei der Erstellung von Diagnosen und Therapieplänen,
  • die Unterstützung bei der Dokumentation.

Für diese Tätigkeiten sind umfassende medizinische Fachkenntnisse notwendig, über die bisher nur die Ärzteschaft verfügte. Das Physician Assistance-Studium, das dem Medizinstudium sehr ähnlich ist, vermittelt diese Kompetenzen. Bei Nachweis der speziellen Vorkenntnisse beträgt die Studienzeit sechs Semester.

Physician Assistants ergänzen die Arbeit der Ärzte. Die Verantwortung für die ihnen übertragenen Aufgaben trägt weiterhin der delegierende Arzt, in der Regel der Chefarzt. Die Assistenten fungieren als wichtiges Bindeglied zwischen Arzt und den anderen für die Patientenversorgung zuständigen Berufsgruppen, wie etwa dem Pflegedienst.

Wer kann Physician Assistant werden?

Grundvoraussetzung ist eine abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in einem Gesundheitsfachberuf. Zu nennen sind hier z. B. Medizinische Fachangestellte (MFAs), Pflegekräfte (Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege), Operationstechnische Assistenten (OTAs) oder Rettungsassistenten.

Weiter wird die Hochschulzugangsberechtigung vorausgesetzt, also Abitur oder Fachhochschulreife. Liegt diese nicht vor, können beruflich Qualifizierte, die Hochschulzugangsberechtigungsprüfung auch nachholen (ein Tag in Fulda). Um für die verkürzte Studienzeit von sechs Semestern zugelassen zu werden, müssen Bewerber zusätzlich eine Äquivalenzprüfung bestehen.

Bedeutung des neuen Berufs

Der demografische Wandel, die zunehmende Arbeitsverdichtung, der Ärztemangel oder der steigende Kostendruck – deutsche Krankenhäuser stehen vor großen Herausforderungen. Diese Entwicklungen fordern neue Ansätze in der Patientenversorgung, wie die Einführung neuer Berufsbilder. Durch den Einsatz von Physician Assistants bleibt den Ärzten wieder mehr wertvolle Zeit für ihre höchstpersönlich zu erfüllenden Kernkompetenzen, die medizinische Versorgung der Patienten. Gleichzeitig bietet der Physician Assistant eine neue Berufsperspektive: Motivierte Beschäftigte unterschiedlichster Berufe im Krankenhaus können diese akademische Weiterbildung zur beruflichen Entfaltung und Möglichkeit der Karriereförderung nutzen.

Wichtige Informationen zum Bachelorstudium Physician Assistance:

  • Bestehen des Auswahlverfahrens der Fresenius Hochschule
  • Sechs Semester mit je einer Blockwoche und 12 einzelnen Präsenztagen an der Fresenius Hochschule
    Studiengebühren aktuell 499 Euro je Monat
  • Studiengebühren, Fahrtkosten, Übernachtungskosten werden zu 75 % von den Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen übernommen, für die Studientage inkl. der Prüfungen wird eine bezahlte Freistellung gewährt; höchstens 1/5 der vertraglich vereinbarten Wochenstunden je Tag von Montag bis Freitag
  • Qualifizierungsvereinbarung mit fünf Jahren Bindefrist (nach Abschluss des Studiums) als Physician Assistant
  • Während des Studiums kann es erforderlich werden, dass Sie Ihre Arbeitszeit reduzieren, ansonsten wird das Zeitmanagement erfahrungsgemäß sehr eng
  • Nach dem erfolgreich abgeschlossenem Studium werden Sie entsprechend eingesetzt und in die EG 9c (zwischen Stufe 3 und Stufe 6) eingruppiert

Kontakt für Fragen und weitere Informationen

Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen
z. Hd. Fr. Tanja Deragisch, stv. Personalleiterin
Roseggerstr. 1, 94474 Vilshofen an der Donau
Tel.: 08541/206-582

Email an Fr. Deragisch

Sie haben sich bereits erfolgreich zum Physician Assistant weitergebildet und suchen einen neuen Wirkungskreis?

Werden Sie Teil unseres ärztlichen Teams am Krankenhaus Rotthalmünster oder Vilshofen. Hier geht es zur Stellenausschreibung und Online-Bewerbung:

Bewerbung Physician Assistant

Weitere Infos


Ausbildungen, Praktikum & Bundesfreiwilligendienst