Chefärzte informieren: Behandlung der Arthrose – Bewährtes und Neues

Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen

Lade Karte....

Datum/Zeit
Di, 03. September
19:00 - 20:30

Veranstaltungsort
Krankenhaus Wegscheid


Referenten: Chefarzt Dr. med. Manfred Werner und
Chefarzt Dr. med. Hans-Otto Rieger

Arthrose in Hüfte und Knie

Die Altersentwicklung in Deutschland mit einer erfreulichen Steigerung der Lebenserwartung hat dazu geführt, dass die Arthrose eine immer größer werdende Bedeutung gewinnt. Bundesweit leiden nach Schätzungen bis zu acht Millionen Menschen unter dem chronischen Gelenkverschleiß – allen voran an Hüfte und Knie. Zur Schmerzlinderung und Besserung der Beschwerden gibt es verschiedene Behandlungsstrategien. Die Betroffenen haben oft einen langen Leidensweg hinter sich, bis sie sich zu einer OP entschließen. Sind Knochen und Knorpel zu stark angegriffen, ist in zahlreichen Fällen ein künstlicher Ersatz, eine sogenannte Endoprothese, notwendig.

Heutzutage ist der Ersatz eines geschädigten Hüft- oder Kniegelenks ein sehr häufig und erfolgreich durchgeführter Eingriff, der die Lebensqualität der Betroffenen wieder deutlich steigert. In Deutschland werden jährlich rund 400.000 künstliche Gelenke implantiert.

Chefärzte der Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin informieren

Chefarzt Dr. Manfred Werner, Unfallchirurgie, Orthopädie, Sportmedizin, Krankenhaus Wegscheid

Dr. med. Manfred Werner

Dr. med. Hans-Otto Rieger

Dr. med. Hans-Otto Rieger

Chefarzt Dr. Manfred Werner vom Krankenhaus Wegscheid und Chefarzt Dr. Hans-Otto Rieger vom Krankenhaus Vilshofen halten einen gemeinsamen Vortrag zu den operativen und konservativen Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose. Dabei informieren sie auch über Implantate, Operationsverfahren sowie die Nachbehandlung. Dr. Werner legt den Schwerpunkt auf die Behandlung des Hüftgelenks und Dr. Rieger auf das Kniegelenk.

Der Vortrag findet am Dienstag, 3. September, um 19 Uhr im großen Speisesaal (EG) im Krankenhaus Wegscheid statt.

Im Anschluss an die Veranstaltung stehen die Chefärzte für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Betroffenen, Angehörigen oder Interessierten sind herzlich eingeladen!

Kontakt für Fragen: Tel. 08541/206-340

Der Vortrag findet in Kooperation mit der vhs Passau statt.

Anmeldung