Chefarzt-Vortrag: Bewährtes und Neues aus der Knieendoprothetik

Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Di, 28. September
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
Krankenhaus Vilshofen - Zentrale Dienste


Referent: Chefarzt Dr. med. Hans-Otto Rieger, Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie

Chefarzt Dr. med. Hans-Otto-Rieger (Unfallchirurgie, Orthopädie, Sportmedizin am Krankenhaus Vilshofen)

Vortrag über Knie-Gelenkersatz

Dr. Hans-Otto Rieger, Chefarzt der Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin am Krankenhaus Vilshofen und Leiter des EndoProthetikZentrums Passau-Land, informiert über die bewährten und neuen Möglichkeiten der Knieendoprothetik.

Der Vortrag findet am Dienstag, 28. September um 18 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr), im Untergeschoss des Gebäudes Zentrale Dienste am Krankenhaus Vilshofen, Roseggerstr. 1 statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Es gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet)!
Beachten Sie daher bitte die Hinweise zu den Teilnahmevoraussetzungen / Anmeldung weiter unten.

Arthrose im Knie

Arthrose ist die häufigste aller Gelenkerkrankungen, rund 20 Prozent der Bevölkerung leidet daran. Bei etwa der Hälfte der Menschen mit einer Arthrose ist das Kniegelenk betroffen. Die Betroffenen haben oft einen langen Leidensweg hinter sich, bis sie sich zu einer OP entschließen. Sind Knochen und Knorpel zu stark angegriffen, ist in zahlreichen Fällen ein künstlicher Ersatz, eine sogenannte Endoprothese, notwendig.

Den Zeitpunkt, die Implantation einer Gelenkendoprothese bzw. einen Oberflächenersatz (Knie TEP) vorzunehmen, stellt der Patient selbst. Das heißt, der Zeitpunkt ist, mit ein paar Ausnahmen, von seinem eigenen Leistungsdruck abhängig. Heutzutage ist der Ersatz eines geschädigten Kniegelenks ein sehr häufig und erfolgreich durchgeführter Eingriff, der die Lebensqualität der Betroffenen wieder deutlich steigert. In Deutschland werden jährlich über 200.000 künstliche Gelenke implantiert.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der vhs Passau statt.

Teilnahmevoraussetzungen / Hinweise zur Anmeldung

  • 3G-Regel: Teilnehmen können nur geimpfte, genesene oder getestete Personen gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises (Impfausweis, Labornachweis, Schnelltest / kein Selbsttest max. 24 Stunden alt oder PCR-Test max. 48 Stunden alt). Einlass ab 17:30 Uhr wegen Nachweiskontrolle
  • Beschränkte Teilnehmerzahl
  • Anmeldung erforderlich: Entweder online (weiter unten auf dieser Seite) oder telefonisch unter 08541/206-340
  • FFP2-Maskenpflicht
  • Der Vortrag findet abhängig von öffentlichen Vorgaben und der Entwicklung der 7-Tage­-Inzidenz statt

Anmeldung

Ich bin geimpft (bitte Impfausweis mitbringen)
Ich bin genesen (bitte Labornachweis mitbringen)
Ich lasse mich testen (bitte vorab Schnelltest / kein Selbsttest max. 24 Std. alt oder PCR-Test max. 48 Std. alt machen lassen und negatives Testergebnis mitbringen)