Schulzentrum mit Rettungswache eingeweiht

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenStartseite

Bei der symbolischen Schlüsselübergabe mit dabei (v.l.): Josef Mader und Klaus Seitzinger, Geschäftsführer der Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen, Bürgermeister Franz Schönmoser, Andreas Herzog, Geschäftsführer der Reha-Zentren Passauer Wolf und der Berufsfachschule für Physiotherapie, Werner Mayer, stv. Verwaltungsratsvorsitzender der Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen, Stephanie Köck, Leiterin der Berufsfachschule für Krankenpflege, Landrat Franz Meyer, Architekt Jörg Buestrich, Doris Hofmann, Leiterin der Berufsfachschule für Physiotherapie, BRK-Kreisverbandsvorsitzender MdL Walter Taubeneder, BRK-Kreisgeschäftsführer Horst Kurzböck und Regierungsvizepräsident Dr. Helmut Graf. (Foto: Esterer/PNP)

Der hochmoderne Neubau für die Berufsfachschulen für Krankenpflege und Physiotherapie mit integrierter BRK-Rettungswache wurde früher fertig als erwartet und kostet weniger als veranschlagt. Dafür gab es bei der feierlichen Einweihung von den Verantwortlichen viel Lob und Anerkennung.

Bei der symbolischen Schlüsselübergabe dabei (v.l.): Josef Mader u. Klaus Seitzinger, Geschäftsführer der Landkreiskliniken, Bürgermeister Franz Schönmoser, Andreas Herzog, Geschäftsführer der Reha-Zentren Passauer Wolf und der Berufsfachschule für Physiotherapie, Werner Mayer, stv. Verwaltungsratsvorsitzender der Landkreiskliniken, Stephanie Köck, Leiterin der Berufsfachschule für Krankenpflege, Landrat Franz Meyer, Architekt Jörg Buestrich, Doris Hofmann, Leiterin der Berufsfachschule für Physiotherapie, BRK-Kreisverbandsvorsitzender MdL Walter Taubeneder, BRK-Kreisgeschäftsführer Horst Kurzböck und Regierungsvizepräsident Dr. Helmut Graf. (Foto: Esterer/PNP)


Eine Sternstunde für die Gesundheitsversorgung in der Region.Landrat Franz Meyer
Landrat Franz Meyer, zugleich Verwaltungsratsvorsitzender der Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen, sprach von einer “Sternstunde für die Gesundheitsversorgung” in der Region. Denn das neue Schulzentrum sichere die Zukunft der Krankenhäuser im Landkreis und stärke die gesamte Gesundheitsregion nachhaltig. Mit je 75 Ausbildungsplätzen in hochmodernen Räumen hätten die Krankenpflege und Physiotherapie in Rotthalmünster – zusammen mit der neuen Appartement-Wohnanlage im Ortskern – eine zukunftssichere Heimat erhalten. Für diese beachtliche Teamleistung dankte Landrat Franz Meyer dem Kreistag, dem Aufsichtsgremium und der Geschäftsführung der Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen, den Lehrern sowie der Verwaltung.

Unterstützung von Landkreis, Freistaat und Förderverein

Bürgermeister Franz Schönmoser betonte, dass es wichtig, aber auch zugleich herausfordernd sei, die gute Versorgungsqualität im Landkreis aufrechtzuerhalten. Daher unterstützte der Förderverein des Krankenhauses Rotthalmünster die Ausstattung der Klassenzimmer mit digitalen Schultafeln, sog. Whiteboards, finanziell mit über 33.100 Euro. Insgesamt wurden knapp sieben Millionen Euro in den Neubau investiert. Der Kreishaushalt stellte dafür drei Millionen Euro bereit, der Freistaat Bayern fördert die Maßnahme mit 4,17 Millionen Euro.

“Dies ist ein eindeutiges Signal, das es weitergeht”, mit diesen Worten bedankte sich Klaus Seitzinger, Geschäftsführer der Landkreiskliniken, bei allen Fördergebern und Entscheidungsträgern, die die Realisierung dieser zukunftsweisenden Immobilie ermöglicht haben. Auch Andreas Herzog, Geschäftsführer der Berufsfachschule für Physiotherapie, ist überzeugt: “In Rotthalmünster hat man die Zeichen der Zeit erkannt und an der richtigen Stelle investiert, in eine qualitätsgesicherte Ausbildung.”

Starker Verbund im Gesundheitswesen

Durch die Integration der BRK-Rettungswache im Untergeschoss des Neubaus stehe das Projekt für MdL Walter Taubeneder, zugleich BRK-Kreisverbandsvorsitzender, für eine “tolle Symbiose” und einen “starken Verbund” zwischen Schule, Krankenhaus und Rettungsdienst. Regierungsvizepräsident Dr. Helmut Graf bezeichnete es sogar als “ein wichtiges Zeichen für ganz Niederbayern”. In seiner Festrede hob er den Stellenwert des neuen Schulzentrums hervor. In Zeiten des deutlich spürbaren Fachkräftemangels sei es eine große Chance, junge Leute langfristig an die Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen und die Region zu binden.

Ein wichtiges Zeichen für ganz Niederbayern.Dr. Helmut Graf, Regierungsvizepräsident

Rund 100 Vertreter aus Politik, Gesundheitswesen, Verwaltung, von Fachplanern und Einsatzkräften feierten den gelungenen Abschluss des Großprojekts. Musikalisch umrahmt wurde die Einweihung von einem Saxophonisten-Trio der Kreismusikschule. Pfarrer Jörg Fleischer segnete die Räumlichkeiten sowie die Menschen, die darin lehren und lernen.

Zur Krankenpflegeschule
Zur Physiotherapieschule