Atemschutz-Übung am Krankenhaus

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenAllgemein, News, Startseite VOF

Übung: Die Atemschutzträger bahnen sich ihren Weg durch die vernebelten Räumlichkeiten.
  • Übung: Die Atemschutzträger bahnen sich ihren Weg durch die vernebelten Räumlichkeiten.

    Übung im Rauch: Die Atemschutzträger bahnen sich ihren Weg durch die vernebelten Räumlichkeiten.

  • Dienstagabend führte die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Vilshofen die jährliche Atemschutzübung am Krankenhaus Vilshofen durch – dieses Mal im alten Verwaltungsgebäude neben dem Krankenhaus.

    Da das erste Obergeschoss des Gebäudes zurzeit nicht genutzt wird, konnten die Räume dort künstlich vernebelt werden, um den Rauch bei einem realen Brand zu simulieren. Insgesamt acht Atemschutz-Truppen gingen ins Gebäude, um verschiedene Aufgaben im Rauch zu erledigen.

Der 1. Kommandant Markus Schütz bedankte sich bei der Krankenhausleitung für die Bereitstellung des Übungsobjektes. Verwaltungsleiter Alexander Dötter bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der FFW Vilshofen und sicherte auch für die nächsten Jahre die Bereitstellung von passenden Räumlichkeiten zu Übungszwecken zu. Nach der erfolgreich absolvierten Übung lud Herr Dötter alle Teilnehmer zu einer Brotzeit im Krankenhaus ein.

Nahmen auch an der Atemschutzübung zu später Stunde teil: Miriam Schätz und Oliver Reiche.

Nahmen auch an der Atemschutzübung zu später Stunde teil: Miriam Schätz und Oliver Reiche.