Krankenhaus Wegscheid: Dr. Prügl folgt 2016 auf Dr. Sedlmaier

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenNews, Pressemitteilungen

Der Nachfolger für Dr. Sedlmaier (2.v.li.) steht fest: Dr. Willibald Prügl (re.) fühlt sich als „einheimisches Gewächs“ am Krankenhaus Wegscheid sehr wohl. Mit im Bild: Johann Kienböck, der die Innere Medizin zusammen mit Dr. Sedlmaier führt sowie die Verwaltungsleiterin Heidi Ebner.

Der Nachfolger für Dr. Sedlmaier (2.v.li.) steht fest: Dr. Willibald Prügl (re.) fühlt sich als „einheimisches Gewächs“ am Krankenhaus Wegscheid sehr wohl. Mit im Bild: Johann Kienböck, der die Innere Medizin zusammen mit Dr. Sedlmaier führt sowie die Verwaltungsleiterin Heidi Ebner.

Der Nachfolger für Dr. Sedlmaier (2.v.li.) steht fest: Dr. Willibald Prügl (re.) fühlt sich als „einheimisches Gewächs“ am Krankenhaus Wegscheid sehr wohl. Mit im Bild: Johann Kienböck, der die Innere Medizin zusammen mit Dr. Sedlmaier führt sowie die Verwaltungsleiterin Heidi Ebner. (Foto: F. Richter)

Die Weichen für die Zukunft am Krankenhaus Wegscheid sind gestellt: Im August 2016 wird Dr. Heinz-Peter Sedlmaier, der die internistische Abteilung am Krankenhaus Wegscheid gemeinsam mit Johann Kienböck geleitet hat, in den Ruhestand gehen. Sein Nachfolger wird Dr. Willibald Prügl sein.

Bis zu seinem Ausscheiden im kommenden Jahr gibt es noch viel zu tun. Das oberste Ziel des 64-jährigen Sedlmaier ist es, dass nach seinem Ausscheiden in Wegscheid „alles so weitergeht wie bisher“. Daher haben sich die Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen für eine langfristige Übergabe an seinen Nachfolger, Dr. Willibald Prügl, der die Abteilung dann gemeinsam mit Johann Kienböck leiten wird, entschieden. „An der ambulanten wie auch der stationären Versorgung der internistischen Abteilung wird sich nichts ändern“, erklärt Sedlmaier und ergänzt: „Durch den Start der Psychosomatik zum 1. Oktober 2015 kommen natürlich zusätzliche Aufgaben auf die Abteilung zu, am Behandlungsspektrum der Inneren Medizin wird sich jedoch nichts ändern.“

Der gebürtige Obernzeller Prügl, der in Untergriesbach sein Abi gemacht hat, ist aktuell noch als leitender Oberarzt der Inneren Medizin am Krankenhaus Rotthalmünster tätig. Dort bewährt sich der Facharzt für Innere Medizin und Rettungsmedizin seit über 26 Jahren – davon die letzten 21 Jahre als Oberarzt und die letzten fünf Jahre als Leitender Oberarzt. Prügl wirkt bereits seit Anfang Juli als Oberarzt in Wegscheid. Bis zum Ende des Jahres ist der 55-Jährige noch im wechselnden Wochenturnus am Krankenhaus in Wegscheid sowie in Rotthalmünster tätig.

„Sein Weggang reißt dort natürlich ein großes Loch, das erst noch geschlossen werden muss“, erklärt Sedlmaier. Vom 1. Januar 2016 an bis zu seinem Dienstantritt als Chefarzt am 1. September 2016 wird Prügl aber schon in Vollzeit in Wegscheid tätig sein. Prügl, der sich selbst gerne als „einheimisches Gewächs“ bezeichnet, freut sich über sein neues Wirken in Wegscheid. „Ich fühle mich am Krankenhaus Wegscheid sehr wohl und besonders schätze ich hier die familiäre Atmosphäre.“