Mitarbeiterinnen geehrt und verabschiedet

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenAllgemein, News, Startseite VOF

Ein Erinnerungsfoto nach dem traditionellen Weißwurstessen (v.l.n.r.): Helmut Hopper, Gabriele Aigner, Barbara Schrader-Baur, Sandra Somol, Margarete Demmelbauer, Anna Bartel, Theresia Plattner, Josef Mader, Marlene Hillebrand, Klaus Seitzinger und Alexander Dötter. Nicht im Bild: Regina Krügl.

Zwei 25-jährige Dienstjubiläen gefeiert und drei Beschäftige in Ruhestand verabschiedet

Ein Erinnerungsfoto nach dem traditionellen Weißwurstessen (v.l.n.r.): Helmut Hopper, Gabriele Aigner, Barbara Schrader-Baur, Sandra Somol, Margarete Demmelbauer, Anna Bartel, Theresia Plattner, Josef Mader, Marlene Hillebrand, Klaus Seitzinger und Alexander Dötter. Nicht im Bild: Regina Krügl.

Ein Erinnerungsfoto nach dem traditionellen Weißwurstessen (v.l.n.r.): Helmut Hopper, Gabriele Aigner, Barbara Schrader-Baur, Sandra Somol, Margarete Demmelbauer, Anna Bartel, Theresia Plattner, Josef Mader, Marlene Hillebrand, Klaus Seitzinger und Alexander Dötter. Nicht im Bild: Regina Krügl.


Ihr seid der entscheidende Faktor, dass das Unternehmen funktioniert.Helmut Hopper, PDL
Festlich gedeckt war der Vortragsraum im Gebäude “Zentrale Dienste” am Krankenhaus Vilshofen vergangenen Donnerstag. In einer kleinen, aber feinen Runde wurden dort die 25-jährigen Dienstjubiläen zweier Mitarbeiterinnen gefeiert und drei Beschäftigte in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Geschäftsführer Josef Mader richtete zuerst das Wort an den “erlesenen Kreis” und bedankte sich für die langjährige Loyalität: “Die Mitarbeiter sind die Säulen des Betriebs, die jedes Erdbeben standhaft zu überstehen haben.” Gerade in der heutigen Zeit des Fachkräftemangels, der Schnelllebigkeit und immer stärker geforderten Flexibilität sei diese Treue zu einem Arbeitgeber nicht mehr selbstverständlich und deshalb auch nicht hoch genug wertzuschätzen. “Ihr seid der entscheidende Faktor, dass das Unternehmen funktioniert”, bringt es Pflegedienstleiter Helmut Hopper auf den Punkt und bedankte sich bei den geehrten und verabschiedeten Mitarbeiterinnen für deren langjähriges, weit über das übliche Maß hinausgehendes Engagement.

Ich fühle mich wirklich wohl hier. […] Dies ist der beste Arbeitsplatz, den ich je hatte.Margarete Demmelbauer, Hauswirtschaftsleitung und Jubilarin
Die lobenden Worte blieben nicht unerwidert: Eine der Jubilarinnen, Hauswirtschaftsleitung Margarete Demmelbauer, stellte heraus, warum sie schon 25 Jahre im Krankenhaus Vilshofen arbeite: “Ich fühle mich wirklich wohl hier. Auch, weil man immer den Rückhalt von seinem Arbeitgeber hat. Dies ist der beste Arbeitsplatz, den ich je hatte.” Ein solch positives Feedback von den Angestellten zu bekommen freute die Geschäftsführung sehr. “Das hört man gerne, bitte bleiben Sie uns weiterhin verbunden”, entgegnet Josef Mader.

Verwaltungsleiter Alexander Dötter sprach ein großes Dankeschön dafür aus, dass die geehrten und ausgeschiedenen Mitarbeiterinnen den Großteil ihres Lebens in den Dienst für andere stellen bzw. gestellt haben. Für die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Anna Bartel sei es immer wieder eine schöne Aufgabe, den langjährigen Beschäftigten im Namen des Betriebsrats sowie auch persönlich herzlich Danke sagen zu dürfen. Den Ruheständlerinnen wünschte sie von Herzen alles Gute. Auch den stellvertretenden Leitungen, Gabriele Aigner von der Hauswirtschaft und Sandra Somol von Station 5, war es ein besonderes Anliegen, bei der Feierlichkeit ihrer langjährigen Kolleginnen dabei zu sein. Abschließend überreichten Josef Mader, Alexander Dötter und Helmut Hopper die Ehrenurkunden des Freistaates Bayern samt Blumenstrauß und kleinem Geschenk.

Feierten Jubiläum und Abschied im Bereich Hauswirtschaft (v.l.): Marlene Hillebrand, Margarete Demmelbauer, Gabriele Aigner und Theresia Plattner.

Feierten Jubiläum und Abschied im Bereich Hauswirtschaft (v.l.): Marlene Hillebrand, Margarete Demmelbauer, Gabriele Aigner und Theresia Plattner.

Seit 25 Jahren mit dabei:

Margarete Demmelbauer, Hauswirtschaftsleitung und Regina Krügl, Gesundheits- und Krankenpflegerin Station 2.

In den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet:

Die beiden ehemaligen Reinigungskräfte Marlene Hillebrand und Theresia Plattner sowie die Gesundheits- und Krankenpflegerin Barbara Schrader-Baur, Station 5.