Erfolgreiche Patientenakquise über google

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenStartseite

Stefan Streit und Selina Lubitzki beim täglichen Keyword-Check.

Stefan Streit und Selina Lubitzki beim täglichen Keyword-Check.

Stefan Streit und Selina Lubitzki beim täglichen Keyword-Check.

Seit Anfang Juli hat die Psychosomatische Klinik Südostbayern einen neuen Internetauftritt und akquiriert seitdem bundesweit erfolgreich Patienten über den Suchmaschinendienst google. Seit dem Start der neuen Homepage im Juli dieses Jahres wurden in der stationären Psychosomatik in Wegscheid zwischenzeitlich bis zu 28% der 18 Planbetten über google belegt.

Diese Patienten, die in der ganzen Bundesrepublik leben, haben die Klinik auf google gefunden. “Dort erscheint nämlich die Psychosomatische Klinik Südostbayern auf den ersten Ergebnisseiten, wenn man bei Suchanfragen die entsprechenden thematischen Schlüsselbegriffe (englisch: Keywords) verwendet”, so Stefan Streit, Leiter der Externen Kommunikation, der sowohl die google-Platzierung der Klinik mit den einzelnen Keywords, als auch die täglichen Zugriffszahlen auf die Homepage überwacht.

Wir gratulieren unserer Abteilung für Externe Kommunikation herzlich zu diesem Erfolg und sind sehr stolz darauf, dass unser Unternehmen über ein so wichtiges Know-How verfügt.Josef Mader und Herbert-M. Pichler, Geschäftsführer der Landkreiskliniken

Internet ohne Suchmaschinen wie google sind heute undenkbar. Die Internetbenutzer geben dort ihre Suchbegriffe ein und schauen sich auf den Ergebnisseiten um. Da meist nur die ersten paar Ergebnisseiten angeschaut werden, war es dem Unternehmen sehr wichtig bei Suchanfragen genau dort zu erscheinen. Wie das funktioniert, damit haben sich Stefan Streit und seine Kollegin, Selina Lubitzki, intensiv beschäftigt und die neue Internetseite mit eben diesem Ziel konzipiert. “Dass dies meiner Kollegin, Selina Lubitzki, und mir auch sehr gut gelungen ist, wussten wir schon im Vorfeld – das kann man nämlich messen”, so Stefan Streit. “Aber das die neue Homepage dann aus dem Stand so gut gelistet wurde, hat selbst unsere kühnsten Erwartungen übertroffen”, erklärt er weiter.

Um eine gute Platzierung zu erreichen gibt es wahrscheinlich an die 100 Dinge und mehr zu beachten, so Stefan Streit. “Eine gute Platzierung zu schaffen ist auf jeden Fall sehr viel Arbeit, die extrem viel Kreativität abverlangt, die zuweilen sehr lustig ist und die auf jeden Fall im Team gemacht werden sollte”. In der Regel sei es ja so, erklärt er, dass man eine schöne Homepage macht und hofft, dass sie von den Suchmaschinen auch auf einer der vorderen Ergebnisseiten gelistet wird. Erst wenn das nicht der Fall ist, fange man an zu überlegen, wie die Platzierung verbessert werden kann. Aber eine Suchmaschinenoptimierung an einer bestehenden Homepage durchzuführen ist ungefähr so, als wenn man sein Auto im Nachhinein windschnittiger machen möchte. Ein bisschen sei immer drin, aber den CW-Wert eines Rennwagens würde man nicht erreichen.

Einfacher wäre es natürlich, wenn man genau wüsste, was google wichtig sei. Das kann aber leider nur vermutet werden, denn die Algorithmen von google kennt niemand. Es gibt viele Dienstleister, die eine gute Platzierung anbieten. Aber man muss aufpassen, denn unter denen gibt es auch viele Dienstleister mit zwielichtigen Methoden. Wichtig ist zu wissen, dass google extrem viel Energie investiert, um sogenanntes Spaming zu erkennen, also unlautere Tätigkeiten, mit denen eine gute Listung erreicht werden soll. Eben dieses wird dann auch abgestraft – und aus einer gewünschten guten Platzierung wird dann auch schnell mal eine sehr schlechte.

Eine andere Alternative prominent im Suchergebnis angezeigt zu werden sind Werbeanzeigen. Je nachdem wie begehrt jedoch ein Keyword ist (Keyword-Stärke), muss man dann aber unter Umständen für einen Klick auf die Anzeige sehr viel Geld zahlen.

Zur neuen Homepage der Psychosomatischen Klinik Südostbayern