Bei Prostatavergrößerung: Thulium-Laser im Einsatz

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenÄrzte Newsboard

Thulium-Laser-OP Krankenhaus Rotthalmünster

Dr. Nikola Zebic bei einer seiner ersten ThuLEPs am Krankenhaus Rotthalmünster.

Seit Ende Oktober 2019 bietet das Krankenhaus Rotthalmünster als erste Klinik im Landkreis Passau ein neues Verfahren zur Behandlung einer gutartigen Prostatavergrößerung an: Die Thulium-Laser-Enukleation der Prostata (ThuLEP). Dr. sc. Nikola Zebic, seit April neuer Leitender Arzt der Urologie-Hauptfachabteilung am Krankenhaus Rotthalmünster, hat bereits über 300 solcher Eingriffe an seinem vorherigen Arbeitsplatz, einer Klinik der Maximalversorgung in Oberfranken, erfolgreich durchgeführt. Das Verfahren ist auch für Patienten geeignet, für die eine Operation bisher zu gefährlich war, weil sie zum Beispiel auf Blutverdünner angewiesen sind. Zudem besteht praktisch kein Risiko, dass die für die Erektion benötigten Nerven oder der Schließmuskel während der Operation berührt und damit verletzt werden.


Zur Pressemeldung
Zur Urologie