Dr. Göser hat wieder Ambulanz-Zulassung

Landkreis Passau GesundheitseinrichtungenStartseite

Rheumaklinik_Dr. Göser

Zur Freude vieler ehemaliger Patienten: Seit Anfang Oktober ist Oberärztin Dr. med. Christine Göser wieder in der Rheuma-Ambulanz der Rheumaklinik Ostbayern in Bad Füssing tätig.

Oberärztin Dr. med. Christine Göser

Seit Gründung der Rheumaklinik Ostbayern in 2006 wurden in Bad Füssing neben akutstationärer Versorgung auch ambulante Sprechstunden für gesetzlich Versicherte und private Patienten angeboten. Dies war möglich durch die Erteilung einer persönlichen Ermächtigung an den Chefarzt Dr. med. Sebastian Schnarr und Oberärztin Dr. Göser durch die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB). Eine solche Ermächtigung für Krankenhausärzte wird nur ausgesprochen, wenn im betreffenden Fachgebiet eine Unterversorgung besteht. Die Ermächtigung gilt für 2 Jahre und muss dann jeweils verlängert werden.

Im März 2018 wurde die kassenärztliche Ermächtigung von Dr. Göser durch den Zulassungsausschuss Ärzte der KVB nicht verlängert. Die Begründung: Aufgrund einer ausreichenden ambulanten Versorgungssituation im Gebiet der Rheumatologie sei diese nicht weiter notwendig. Laut Angaben von Chefarzt Dr. Schnarr habe diese Entscheidung jedoch zu einem deutlichen Versorgungsengpass in der Region geführt, was er sehr bedauere. Aus diesem Grund hat Dr. Göser mit der Unterstützung der Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen vor dem Berufungsausschuss der KVB in München Widerspruch eingelegt – und war damit erfolgreich.

Dank an alle Unterstützer

Die Geschäftsführer der Landkreis Passau Gesundheitseinrichtungen, Herbert-Mario Pichler und Josef Mader, begrüßen die Entscheidung des Berufungsausschusses und bedanken sich bei allen Personen und Institutionen, die die Rheumaklinik in dieser Angelegenheit unterstützt haben: Landrat Franz Meyer, dem Ärzteverbund Pocking, der Rheumaliga Bayern, dem MVZ Rheumatologie Burghausen, Bad Füssings CSU-Ortvorsitzender Daniel Lorenzer, Bad Füssings 1. Bürgermeister Alois Brundobler, Kurdirektor Rudolf Weinberger sowie zahlreiche persönlich betroffene Patienten.

Zur Rheumaklinik Ostbayern